Wettkampfbande

AKTION Sportclub-Bande


Unsere Matchbande in der Arena ist schon ziemlich in die Jahre gekommen, hat so manches Match erlebt und viele Schläge einstecken müssen, aus dem Grund möchten wir Ihr den Gnadenhof (als Trainingsbande) gönnen und eine neue, moderne Bande zusammen mit unserem Ausrüster floorballshop.com anschaffen.

Dazu haben wir bereits den ersten Schritt und große Hürde nehmen können, wir haben eine Fördermittelzusage vom Land Sachsen erhalten und müssen nun den nächsten und entscheidenden Schritt tun und die notwendigen Eigenmittel aufbringen. Diese Hürde können wir nur gemeinsam mit EUCH und unseren Partnern nehmen.

Ihr habt also hier die einmalige Gelegenheit, Euch mit einem Schriftzug auf einem oder mehreren Bandenteilen zu verewigen. Alles was Ihr dazu tun müsst, ist hier eine Patenschaft in Höhe von 100€ pro Teil zu übernehmen.

Diese Aktion hat dann auch den großen Vorteil, dass wir eine weitere Trainingshalle mit einer Bande ausstatten können und unsere Trainingsbedingungen weiter verbessern können.

Wir zählen auf EUCH und EURE Unterstützung.
Für den Sportclub!

Ablauf


  • im BANDENPLAN könnt ihr sehen welche Bandenteile noch verfügbar sind
  • sucht euch eine freie Bande aus, füllt das Formular vollständig aus und schickt es ab
  • nach kurzer Zeit erhaltet ihr eine Bestätigungs-Email mit allen nötigen Informationen
  • sobald das Geld auf unserem Konto eingegangen ist erhaltet ihr auf Wunsch eine Spendenquittung über den vollen Betrag
  • euer Wunschtext (keine Werbesprüche, keine Logos) wird im Laufe des Saisonstarts auf der gewünschten Bande angebracht und verbleibt für immer dort

Werde Bandenpate



Anrede     
Bandenplan einsehen
Bandennr.:       

Ich bin damit einverstanden, dass mein Name als
       Bandenpate öffentlich gemacht werden darf.
Ich benötige eine Spendenquittung.
Bei gleichzeitiger Patenschaft für eine Bandennummer entscheidet der Zeitpunkt des Formulareinganges.

Sportclub Bandenpaten


Torsten Hennig | Kai-Uwe Goss | Jana Fohrenkamm |
1. Herren (2 Banden) | Theo Tiriakidis