Erfolgreich gegen Mitfavoriten Rennsteig

17. Oktober 2018

23 Tore konnten die Zuschauer am Sonnabend in der Sporthalle am Rabet bestaunen. 14:9 setzte sich der Sportclub letztlich gegen den FC Rennsteig Avalanche durch. Auf Grund der geringen Spieleranzahl, verletzungs- und urlaubsbedingt, auf Seiten des Sportclubs und einer erwarteten defensiven Ausrichtung des Gegners, stellte man sich eigentlich auf ein Spiel ein, in dem praktisch jedes Tor schon das entscheidende sein könnte. Doch alle Anwesenden wurden eines besseren belehrt. Nach einem selbst ins Tor gelegten 0:1, dem Ausgleich, dem Führungstreffer, zwei Unterzahl Treffern der Gäste und ein paar weiteren Toren stand es nach dem ersten Drittel 6:4 für den Sportclub. Im zweiten Drittel hielten sich beide Teams sechseinhalb Minuten zurück, bevor es munter weiter ging. Zwischenzeitlich konnte man die Führung auf 9:4 ausbauen, ehe die Gäste noch einmal auf 9:6 verkürzten. Im letzten Dritte legte der Sportclub wieder zwei mal vor, Rennsteig kam aber dann nochmal auf 11:9 heran.

Die letzten Minuten wurden dann endlich etwas kontrollierter in der Defensive gespielt und man konnte den Raum der aufgerückten Gäste ein ums andere mal nutzen um den Spielstand auf 14:9 zu stellen. Herausragend in diesem Spiel einmal mehr Kapitän und Topscorer Paul Siegmund, mit 6+3 Punkten. Aber auch der lettische Neuzugang, Vladislavs Nikiforovs konnte (endlich) seine ersten beiden Tore für den Sportclub erzielen. Der Sportclub bleibt mit diesem Ergebnis auf Platz zwei der Tabelle, einen Punkt hinter Schriesheim und einen Punkt vor Halle. Die nächsten Spiele stehen am Wochenende 27./28.10. an. Dann legt man ein bayrisches Wochenende ein und spielt zunächst in Ingolstadt, dann in München. Beide Spiele sollte man gewinnen um sich in der Tabelle oben festzusetzen.
Tore für den Sportclub: Siegmund (6), Nikiforovs (2), Seilnacht, Häfner, Kujat, Frommhold, Richter, Jassmann.