Klarer Auswärtssieg gegen die Black Lions!

21. Februar 2014

Img_7464Am 15.02.2014 ging es für den DHfK in die Löwenhöhle. Auf die Akteure wartete der Tabellenletzte Black Lions Landsberg. Nach effektiver Erwärmung und Kabinenansprache von Headcoach Jonny Lehmann ging es aufs Feld. Das Ziel war allen klar: Die nächsten 3 Punkte auf dem Weg zu den Playoffs!

Den Anfang machte Nils Knothe (Philip Jassmann) und feuerte die grün weiße Torfabrik an. Doch die nächsten Minuten verschliefen unsere Akteure total und durch große Fehler in der Defense kam es zu vielen Abschlüssen der Black Lions aus gefährlichen Positionen, die aber entweder am Tor vorbei flogen, oder unser Goalie Robert Börner parierte sie mit souveränen „Big Saves“. Drei Minuten vor Ende des 1. Drittels machte noch Paul Siegmund (Hlib Podolny) seinen nächsten Treffer für den Sportclub. Somit endete das 1. Drittel mit 2:0.

Img_7480Die Unsicherheiten in der Defense mussten verschwinden und die Chancenverwertung in der Offense musste gesteigert werden. Da half die Strafe zu Beginn des 2. Drittels gegen Landsberg natürlich sehr. Nils Knothe ließ sich diese Möglichkeit natürlich nicht entgehen und netzte in Überzahl zum 3:0 ein (Nicolas Kujat). Ein paar Minuten später nutzte Youngster Philip Jassman (Jonny Lehmann) seine Chance und zog einfach mal flach von weitem ab. Unerwartet für den Goalie, der allerdings verdeckt durch Lars Lehmann nichts sehen konnte und somit das 4:0 für den Sportclub. Kurz darauf bekam Paul Siegmund eine 5 Minuten-Strafe zugesprochen für überharten Körpereinsatz, die der DHfK aber durch gute Defense-Arbeit und gute Paraden von Goalie Börner torlos überstanden wurde. Dies bremste unsere Torfabrik keinesfalls denn gleich nach Ablauf der Strafe netzte Nicolas Kujat im Alleingang zum 5:0 ein und kurz vor Schluss Christian Hollmichel zum 6:0 durch ein sehr ansehnliches Zusammenspiel mit Lars Lehmann. Laut Statistik haperte es aber leider bei uns bei den Abschlüssen aus der Mitte. Doch dies sollte sich ändern.

Img_7485Im 3. Drittel starteten unsere Akteure ein Bombardement auf das Landsberger Tor, doch verloren dadurch scheinbar die Defense aus den Augen. So das nach 5 gespielten Minuten der DHfK das 1:6 hinnehmen musste. Landsberg wurde durch das Tor wach und machte immer stärker Druck was man auch durch viele Abschlüsse in der Statistik sehen kann. Es folgte eine Strafe für die Landsberger, die wieder genutzt wurde! Philip Jassmann (Christian Hollmichel) schoss sein 2. Tor an diesem Tag und baute die Führung zum 7:1 aus. Keine 30 Sekunden später (!) wollte auch Lukas Richter (Stefan Heilmann) sein Torekonto in unserer Torfabrik hochschrauben und netzte zum 8:1 ein. Und unermüdlich machte der Sportclub weiter und Toni Schnelle hatte Lust auf mehr und schraubte mit einem beeindruckendem Schuss in den Winkel das Ergebnis auf 9:1 hoch (Nicolas Kujat). Leider wurde die Defense dann wieder vernachlässigt und wieder ging niemand zum Block hin. Ergebnis: 2:9 Treffer für Landsberg. Es folgte eine Strafe für Jonny Lehmann welche unbeschadet überstanden wurde, sowie eine Strafe für Landsberg, die Philip Jassmann (Nicolas Kujat) wieder nutzte und dadurch seinen Hattrick perfekt machte! Es sei noch erwähnt dass Robert Palitzsch, welcher schon gegen Konstanz Fahrer und Co-Trainer der grün weißen war, an diesem Tag sein Comeback auf dem Spielfeld feierte.

Img_7499

Am Ende waren 3 Punkte für den Sportclub sicher und unsere Akteure schauen jetzt auf eine harte Trainingswoche, denn am nächsten Samstag treffen sie um 19 Uhr in der Sporthalle Radrennbahn auf die 2. Garde des Stadtrivalen MFBC. Wir hoffen auf viel Support bei diesem wichtigen Derby!

Copyright © 2014-2019 SC DHfK LEIPZIG FLOORBALL