Sieg gegen Halle sichert Staffelsieg

Sieg gegen Halle sichert Staffelsieg
7. März 2017

Das entscheidende Spiel um den Staffelsieg in der 2. Bundesliga Süd/Ost fand am vergangenen Sonntag in Leipzig statt. Gegner waren die Saalebiber aus Halle. Für beide Mannschaften stand schon vorher die Playoff-Teilnahme fest, nur die Tabellenplätze eins und zwei konnten sich noch verschieben. Mit einem Sieg konnte der Sportclub sicher den ersten Tabellenplatz verbuchen.

Das erste Drittel zeigte schon die Schwierigkeit der Aufgabe: die sehr tief stehende Defensive der Saalebiber galt es irgendwie zu überwinden. Im Hinspiel hatte man damit große Probleme und auch im Pokalspiel im Dezember dauerte es ca. 10 Spielminuten bis dies gelingen sollte. Am letzten Sonntag sollten im ersten Drittel gar keine Tore fallen. Auf beiden Seiten ergaben sich ein paar gute Tormöglichkeiten, die aber ungenutzt blieben. Halle war hier wie gewohnt durch Konter gefährlich. Auch ein Überzahlspiel der Gäste blieb aber ungenutzt.

In das zweite Drittel musste man dann gleich wieder für zwei Minuten mit einem Mann weniger antreten. Man kam schlicht zu spät aus der Kabine zurück aufs Spielfeld. Aber auch in dieser Überzahl blieben die Gäste ungefährlich und konnten einen Konterangriff des Sportclubs nur regelwidrig stoppen. Ingmar Penzhorn durfte zum Penalty antreten und konnte endlich die 1:0 Führung erzielen. In der Folge glich das Spiel wieder dem ersten Drittel, nur dass auf beiden Seiten mehr Zeitstrafen vergeben wurden und ein Spiel mit voller Spieleranzahl eher Ausnahme als Regel war. Zwischenzeitlich konnte Halle zum 1:1 per Penalty ausgleichen, ehe Moritz Götze in einer vier gegen drei Überzahl das 2:1 erzielen konnte. Das zweite Drittel gestaltete sich somit sehr zerfahren und ist schwierig einzuordnen, dennoch hätte man hier das ein oder andere, weitere Tor erzielen können.

Im letzten Drittel fand man dann endgültig zu seinem Spiel und zeigte in den ersten fünf Minuten sehr effektives und ansehnliches Floorball. Christian Hollmichel, Paul Siegmund, Ruben Seilnacht und Moritz Götze stellten den Stand auf 6:1 und ließen somit alle Hoffnungen der Saalebiber im Keim ersticken. In weiteren Verlauf ließ man noch einmal ein paar gute Chancen liegen und Halle kam in Überzahl zum 6:2. Letztendlich brachten sich die Gäste in den letzten fünf Minuten der Partie selbst um die Chance auf weiter Tore, da sie hier eine verdiente fünf Minuten Strafe erhielten. Nils Knothe stellte hier mit einem Doppelpack den 8:2 Endstand her.

Gerade eine ordentliche Defensivleistung diente diesmal als Schlüssel zum Erfolg. Während man im ersten Drittel noch das ein oder andere Mal Glück hatte, stabilisierte man sich im zweiten und dritten Drittel immer mehr und konnte gefährliche Konter der Saalebiber zumeist frühzeitig unterbinden. Nach vorne fand man zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Mittel und konnte so eine sichere Führung herausspielen, welche man bis zum Ende verteidigte.

Damit steht auch der Gegner für das Playoff-Halbfinale um die Zweitligameisterschaft fest. Man trifft auf den Tabellenzweiten der Nord/West Staffel, die SSF Dragons Bonn. In der jetzigen Form ein eher unbekannter Gegner. Vorher steht allerdings noch ein Ligaspiel an. Am 19.03. spielt man in Berlin gegen BAT Berlin II. Den Tabellenletzten konnte man im Hinspiel deutlich besiegen, dennoch zeigte das Hauptstadtteam zuletzt gute Leistungen und sollte daher nicht unterschätzt werden.

Copyright © 2014-2019 SC DHfK LEIPZIG FLOORBALL