Sportclub mit gelungenem Saisonauftakt

18. September 2018

Zum Auftakt der neuen Saison empfing der Sportclub am Sonntag den UHC Döbeln. Die beiden Spiele der letzten Saison gingen jeweils in die Verlängerung, so dass auch diesmal mit einem spannenden Spiel gerechnet werden konnte. Von Beginn an zeigte das Heimteam ein gutes Spiel. Mit viel Ballbesitz erarbeitete man sich einige gute Chancen, konnte aber kein Tor erzielen. So waren es dann die Gäste die einen Fehler in der Verteidigung ausnutzten und 0:1 in Führung gingen. Mitte des Drittels konnte Paul Siegmund den Ausgleich erzielen. Schon im ersten Drittel wurde der Charakter des Spiels deutlich: der Sportclb agierte mit viel Ballbesitz, konnte sich aber nur schwer wirklich gute Chancen erarbeiten und haderte dann mit der Chancenverwertung. Döblen hingegen lauerte auf Konter und wurde immer dan gefährlich, wenn sich die Leipziger in der Defensive den ein oder anderen Fehler leisteten. Mit dem 1:1 aus dem ersten Drittel startete man noch etwas druckvoller ins zweite Drittel. Man konnte jeweils ein Tor vorlegen (Philip Bollinger, 2 Mal Philip Jassmann) und Döbeln legte immer wieder nach. So stand es nach dem zweiten Drittel 4:4. Immer wenn man durch ein Tor in Führung ging und das Spiel eigentlich kontrollierte schlichen sich kleine Unaufmerksamkeiten ein, die der UHC zum jeweiligen Ausgleich nutzte.

Auch im letzten Drittel blieb es dann spannend und das Bild schien sich zu drehen: jetzt ging Döbeln zweimal in Führung und Leipzig glich immer wieder aus (Paul Siegmund, Lucas Frmmhold). Die Schiedsrichter sprachen jetzt auch die ein oder andere Strafe aus und das zweite Döbelner Tor des Drittels muss man sich daher auf ein schlechtes Unterzahlspiel anrechnen lassen. Die letzten Minuten des Spiels gehörten dann aber dem Sportclub und nur eine Minute nach dem erneuten Ausgleich traf Paul Siegmund zur Führung. Döbeln brachte sich mit einer Strafe kurz vor Schluss selbst um weitere Chancen, Ruben Seilnacht stellte in Überzahl auf 8:6.

Der Sportclub gewinnt somit das erste Spiel der Saison, vor allen Dingen die kämpferische Einstellung und der unbedingte Wille zum Sieg konnten überzeugen. Nächste Woche kommt dann der Erstliga-Absteiger aus Schrieheim in die Sporthalle Rabet. Die Play-Offs gehen dieses Jahr nur über die Schriesheimer, so dass man schauen muss was möglich ist. Auf jeden Fall kann man aber an einen motivierten Auftritt gegen Döbeln anknüpfen.