Testspiel mit drei Punkten

Testspiel mit drei Punkten
17. März 2015

Dsc_0171Die Saalebiber Halle standen seit der Niederlage des SC DHfK gegen Schriesheim als Staffelsieger fest. Für den Sportclub ging es noch um Platz zwei, aber die Playoffs waren auf Grund eines Verzichtes von Schriesheim schon gesichert. Für beide Clubs ging es also um nicht mehr viel im letzten Saisonspiel. Das erhoffte Spitzenspiel um die Meisterschaft blieb leider aus. Die Saalebiber nutzen diese Bedingungen um einige ihrer Spieler schon für die Playoffs zu schonen, beim Sportclub waren bis auf die verletzten Kujat, Hollmichel und Gaumnitz nahezu alle Spieler an Board. Beide Mannschaften agierten zunächst eher abwartend und lauerten vermehrt auf Konter. Über ein kontrolliert aufgebautes Spiel kam eher der Sportclub zu Chancen. Eine davon nutzte Ingmar Penzhorn zum 0:1 nach zwei Minuten. Danach folgten gegen beide Mannschaften einige Strafen, die daraus resultierenden Überzahlsituationen blieben aber ungenutzt. Die Gastgeber konnten nach 16 Spielminuten ausgleichen, ein Gegentor was man sich selbst zuzuschreiben hatte, da man den Ball nicht aus der eigenen Hälfte herausbrachte. Noch vor der Pause konnte man dann die Führung aber wieder herstellen. Ein gut ausgespielter Konter brachte das 1:2 durch Ingmar Penzhorn. Mit dem ersten Drittel konnte man relativ zufrieden sein. Es war das erwartete körperlich harte Spiel. Allerdings ließen die Saalebiber erstaunlich große Lücken in der Defensive, die man nur selten auszunutzen wusste.

Dsc_0122Im zweiten Drittel konnte dann Jonny Lehmann eine solche Lücke nutzen und erhöhte auf 1:3. Doch die Saalebiber gaben sich nicht auf und kamen innerhalb in von zwei Minuten durch zwei glückliche Treffer zum Ausgleich. Insgesamt konnten in dieser Phase des Spiels beide Mannschaften nur wenige gute Torchancen herausspielen. Beide Teams standen gut in der Defensive, beim Sportclub durchaus eine neue Erfahrung, hatte man doch in den vergangenen Spielen gerade da immer wieder Probleme. Erst eine Überzahlsituation für die grün-weißen brachte dann wieder die Führung. Christian Schneider konnte den Torhüter mit einem kurzen Bogenlauf überwinden, musste aber nur eine Minute später dann selbst auf der Strafbank Platz nehmen. Halle kam in Überzahl durchaus zu guten Chancen, konnten diese aber nicht nutzen. Mit einer 3:4 Führung ging es in die Pause.

Dsc_0090Das dritte Drittel begann dann mit einer sehr unterhaltsamen Phase. Nach zwei Minuten musste Lukas Schönnagel für fünf Minuten auf die Strafbank. Nachdem man zunächst die Saalebiber wenig in ihrem Überzahlspiel störte merkte man bald dass man auch in Unterzahl durchaus mitspielen konnte. Was folgte waren häufige Konterläufe und schnelle Wechsel des Ballbesitzes. Der Sportclub hatte hier ein paar Chancen mehr konnte diese aber ebenso wenig nutzen wie die Saalebiber ihre Chancen. Auch wenn es interessant anzusehen war blieb es vorerst beim 3:4. Der letzte Treffer des Tages wurde dann wieder in Unterzahl erzielt: Julius Bruns stellte nach 14 Minuten im letzten Drittel den 3:5 Endstand her.

Dsc_0053Insgesamt zeigten beide Mannschaften nicht ihre ganze Leistung, auch auf Grund zahlreicher fehlender Spieler. Der Sieg ist daher schwer einzuordnen. Dennoch kann man von einer guten Teamleistung des Sportclubs sprechen, was nach schwierigen letzten Wochen ein positives Signal ist. Auch kann man erneut von einem guten Auftritt der dritten Reihe sprechen, die wenn vollzählig immer eine ordentliche Leistung zeigt. Trotz alle dem geht man als klarer Außenseiter in das Playoff Halbfinale. Der TV Eiche Horn Bremen spielte eine nahezu perfekte Saison und ist auch von Verletzungen verschont geblieben. Nächste Woche will man den Gästen aus dem Norden das Leben so schwer wie möglich machen, bevor man in zwei Wochen selbst nach Bremen fährt.

Das Hinspiel des Playoff Halbfinales findet nächsten Sonntag, 16:00 in der Sporthalle des Reclam-Gymnasiums statt. Der Sportclub braucht dann jede Menge Unterstützer!

Copyright © 2014-2020 SC DHfK Leipzig Floorball